Das war der erste BIKE-ACTION-DAY 2014

BIKE-ACTION-DAY 2014 - Pump-Track - Titelbild

BIKE-ACTION-DAY 2014 – Pumptrack – (c) GEROgrafie.de

 …ein voller Erfolg!

Bei bestem Wetter besuchten am Samstag ca. 200 Zuschauer und 50 Biker den ersten BIKE-ACTION-DAY in Esslingen. Er war sozusagen die Eröffnungsveranstaltung der jungen Radsportabteilung des TV Hegensberg, in der sich „die Macher der EsNos“ organisiert haben und damit an die Öffentlichkeit gegangen sind.

Nach rund 1 1/2 Stunden Aufbau stand auf dem Markplatz in Esslingen ab 15:30 Uhr der mobile Holz-Pumptrack mit ca 60 m Strecke. Dessen Anliegerkurven und Wellen ließen sich schneller fahren als manchem lieb war – ernsthaft verletzt hat sich zum Glück niemand.

Die Bestzeit des Tages brannte Janosch Bub beim Pumptrackrace mit 11,3 Sekunden in das Holz. Doch auch abseits der Strecken war einiges geboten:

Am Infostand konnte man alles von der alten und neu geplanten EsNos erfahren, an der mobilen Werkstatt nebenan gab es mehrere Schrauber-Workshops und spontan bot noch eine Piaggo-Kaffeebar feinste Röstspezialitäten aus einer alten Ape heraus an.

Zum Last-Man-Standing Contest starteten 10 Fahrer, nach 09:45 min Standzeit ohne Bodenkontakt gab Silas König den 1. Platz an seinen Kumpel Julian Clauss ab.

Den höchsten Bunny Hop sicherte sich unangefochten Basti Fass mit respektablen 70 cm Luft unter den Reifen.

Und wie schon vorweggenommen – beim Pumptrackrace mit fliegendem Start feuerte Janosch Bub in 11,3 Sekunden Bestzeit über den Track und unterbot damit die Konkurrenz um 0,3 Sekunden.

Nach vier Stunden Sonne, Action und guter Laune waren um 19:30 Uhr alle Würste verkauft, nur noch wenige EsNos-Shirts in XXL übrig und der Abbau in ca 2 Stunden erledigt.

Somit war für uns, und nach Feedback der Besucher, der erste BIKE-ACTION-DAY in Esslingen ein voller Erfolg.
Im Namen des EsNos-Orga-Teams und der Radsportabteilung des TV Hegensberg möchten wir euch für eure Teilnahme danken und freuen uns auf den nächsten Event!

Das Video zum BIKE-ACTION-DAY

(Bike Action Day 2014 from EsNos on Vimeo.)

 

Berichte über den BIKE-ACTION-DAY

Artikel der Esslinger Zeitung (EZ) sowie der Stuttgarter Zeitung (StZ) findet ihr unter EsNos in der Presse.

Die EZ hat auch eine Bildergalerie zum BIKE-ACTION-DAY erstellt >>

Event

Esslinger BIKE-ACTION-DAY 2014

Das erste Event der neuen Radsportabteilung des TV Hegensberg – das erste offizielle Event unter der „Flagge“ der neuen EsNos!

esslinger-bike-action-day-2014

 

Wie bereits angekündigt, findet am Samstag den 12.04.2014 von 15 bis 19 Uhr unser erstes Bike-Event seitens der neuen Radsportabteilung vom TV Hegensberg statt.
Auf dem Marktplatz in Esslingen wird sich für einen halben Tag alles rund ums Biken drehen. Jeder der gerne Rad fährt, egal welche Art, oder sich einfach nur dafür interessiert, ist hier willkommen. Die Veranstaltung wird kostenfrei sein!

Folgende Aktivitäten sind für Euch geplant:

  • Informationen rund um die EsNos, dem aktuellen Stand und alle Infos über die neue Radsportabteilung.
  • Persönliches Kennenlernen der Community-Mitglieder.
  • Verschiedene Bike-Competitions wie Slalom, Last-Man-Standing, highest Bunny-Hop usw.
  • Schrauber-Workshops von Fachleuten.

Unser Highlight des Tages:
Mobiler Riesen-Pumptrack auf dem kompletten Marktplatz!

Watch out:

Lasst uns gemeinsam den Esslingern zeigen, wie geil biken ist! 🙂
Bringt Eure Bikes und gute Laune mit. Wir freuen uns auf Euch!

RIDE ON!

Event

Unsere Aktionen zum Saison-Start

Vor knapp zwei Monaten wurde die EsNos abgerissen.

Seitdem haben wir ein schlagkräftiges Orga-Team gebildet, eine Webseite eingerichtet, 75 E-Mails geschrieben, eine Radsportabteilung des TV Hegensberg gegründet, 50 Mitglieder und 250 Unterschriften gesammelt, prominente Unterstützung erfahren, 10 gute Zeitungsberichte und 2 Radiointerviews bekommen, eine Sitzung mit 15 Teilnehmern aus allen Ämtern erreicht und nächsten Mittwoch besichtigen wir mit der Stadt 6 Bereiche für eine neue Strecke.

Das ist ein riesen Aufwand, braucht eigentlich 6 Monate und bringt jeden von uns an seine Grenzen – Aber wir machen das nicht aus Geltungssucht oder Langeweile, sondern für euch und eine EsNos 2.0

Um der Öffentlichkeit weiterhin unsere Entschlossenheit zu zeigen und im Gespräch zu bleiben, haben wir zwei Aktionen geplant, für die wir euch brauchen:

Season-Opening Bikepark Berkheim

bikepark-berkheim-season-opening-2014

Am Sonntag, 30.03.2014 findet von 13:00 – 17:00 Uhr das Season-Opening im Bikepark Berkheim (4x und Dirt) statt.
Die Jungs aus Berkheim stehen voll hinter unserer Sache und bieten uns eine gemeinsame Aktion am Eröffnungstag an:
– EsNos meets Bikepark Berkheim –
An diesem Tag werden der Vereinsvorstand Hermann Beck, das EsNos Orga-Team, Vertreter und Politiker der Stadt Esslingen sowie mehrere Zeitungen dabei sein.
Und dort können wir durch Masse punkten! Wir haben freien Eintritt und müssen lediglich einen Haftungsausschluss unterschreiben, um fahren zu können.
Biker unter 18 Jahre sprechen uns bitte nochmal separat an.
Momentan planen wir noch einen Shuttledienst von Esslingen – Berkheim.

Bitte mit einer kurzen E-Mail eure Anwesenheit für Berkheim bestätigen, damit die Jungs besser planen können.

Bike Action Day

Am Samstag, 12.04.2014 haben wir von 15:00 – 20:00 Uhr den Esslinger Markplatz für einen Bike Action Day gemietet.
Dabei wird es einen Infostand zur EsNos sowie einige Wettbewerbe rund um Bikeskills geben, z.b. Slalomrennen, Last Man Standing, Bunny Hop Contest, usw
Das große Highlight des Nachmittags wird gerade noch verhandelt, wird aber WELLEN schlagen…
Dazu bald mehr.

Wir zählen auf euch – steht auf für eure Strecke!

Event

EsNos 2.0 – Neubeginn in den Startloechern

Nach dem Schock durch die Zerstörung haben sich die Gründungsmitglieder der EsNos zusammengesetzt und eine Konzeption entworfen, um schnellstmöglich eine neue, legale Strecke zu bekommen.
Was schon länger besprochen war, wurde innerhalb 1 Woche Realität: Durch die Gründung einer Radsportabteilung im TV Hegensberg in toller Zusammenarbeit mit Herr Beck kann die Versicherungs- und Haftungsthematik gelöst und die Stadt dadurch entlastet werden.
Innerhalb von 5 Tagen sind 30 Mountainbiker dem TV Hegensberg beigetreten, weitere 160 haben in einer Liste Ihre Unterstützung zugesichert. Unter den 160 Unterstützern ist jeder 5. unter 18 und hat somit wenig Chancen, seinem Hobby angemessen nachzugehen. Es gibt aber auch 25 Unterstützer, die über 40 Jahre alt sind und eine Strecke fordern. Und bisher ca. 7 Komplette Familien, bei denen mindestens 1 Kind und 1 Elternteil die EsNos fahren wollen.

Wir haben um schnellstmögliche Gespräche sowie eine Waldbegehung mit der Stadt gebeten, um in Kürze eine neue Strecke für Groß und Klein bauen zu dürfen. Eine Strecke, bei der nicht Riskio, sonder Spaß zählt. Auf der Familien, aber auch Wettkampfathleten Ihre Freude haben.

Weitere Informationen mit Preisen gibt es hier auf dem Mitgliedsantrag vom TVH.
Für weitere Unterstützungen in Form von Interesse an einem Vereinsbeitritt kann man sich auf dem Formular eintragen und an uns automatisch abschicken Link zum Formular.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Für weitere Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Allgemein

Esslingen trauert um die EsNos – Esslinger Nordschleife abgerissen

Eine der attraktivsten Mountainbikestrecken in der Stuttgarter Umgebung wurde dem Erdboden gleich gemacht.

Die Esslinger Nordschleife (auch als EsNos bekannt) entstand über mehrere Monate und war eine der attrakivsten Mountainbikestrecken in der Stuttgarter Gegend. Sie wurde von vielen Freiwilligen gepflegt und war deswegen in einem Zustand, von dem sich viele kommerzielle Bikeparks eine Scheibe abschneiden können.

Die Strecke wurde zwar zuerst ohne Absprache mit den Waldeigentümern errichtet, jedoch wurde von Seiten der Mountainbiker in den letzten Monaten alles dafür getan, um eine Legalisierung der Strecke zu ermöglichen. Diese haben sich zu einer Gruppe zusammengeschlossen, einen Ansprechpartner benannt und den Kontakt zu den Waldeigentümern und zuständigen Behörden gesucht. Die Gründung einer Vereinsabteilung war geplant um den Waldeigentümern die Haftung bei Unfällen abzunehmen.

Doch leider ging das nicht schnell genug. Am Samstag (25.01.2014) gegen 12 Uhr wurde auf Facebook ein Foto veröffentlicht, welches sich wie ein Lauffeuer ausbreitete. Im Sekundentakt wurden neue Nachrichten gepostet und absolut niemand freut sich über das, was er dort sah: Die Esslinger Nordschleife ist nur noch mit Mühe zu erkennen. Quer in die Strecke gefällte Bäume und ein umgepflügter Boden machen deutlich, dass die Strecke hier absichtlich und zielgerichtet zerstört wurde.

Noch ist nicht bekannt, wer konkret diesen Abriss verursacht hat. Es gab in den letzten Tagen immer wieder Meldungen von einem Waldbesitzer, welcher angekündigt hat die Strecke abreißen zu wollen. Inwiefern dieser den Kontakt zum benannten Ansprechpartner aufgenommen hat ist bisher noch unklar.

Eins ist jedoch deutlich, die Esslinger Nordschleife ist ein toller Beweis dafür, wieviel mit geringem finanziellen und dafür mit viel körperlichem Aufwand und dem Zusammenarbeiten von Freiwilligen erreicht werden kann. Es braucht nicht immer mehrere Tausend Euro oder groß angelegte und geplante Projekte um eine Mountainbikestrecke zu errichten. Die Anzahl der Abfahrenden macht deutlich, dass es im Stuttgarter Raum dringenden Bedarf an einer derartigen Strecke gibt.

Die Esslinger Nordschleife wurde bewusst gebaut um allen Könnerstufen gerecht zu werden. So waren die meisten Sprünge auch rollbar und konnten auch mit geringer Geschwindigkeit sicher befahren werden. Das erhöhte nicht nur die Einsteigerfreundlichkeit sondern verringerte auch das Unfallrisiko ungemein. Auch wurden – erst vor kurzem – gefährliche Bauten, die nicht in Absprache mit dem Ansprechpartner entstanden, wieder abgerissen um den Waldbesitzern entgegen zu kommen.

Doch, obwohl hier versucht wurde mit möglichst viel Verstand vor- und auch auf die Waldbesitzer einzugehen, ist die Strecke nun vorerst Geschichte. Das ist schade für die Mountainbiker der Region. Schade für diejenigen, die viel Arbeit und Herzblut in die Strecke gesteckt haben. Und schade für Esslingen.

Der Region geht eine Attraktivität verloren an der sich viele Mountainbike unterschiedlichster Altersklassen und unterschiedlichster Herkunft gerne versammelt haben um gemeinsam Spaß zu haben. Die Esslinger Nordschleife hat es hier zustande gebracht, mit nur einer Strecke den Anforderungen der vielen verschiedenen Mountainbikedisziplinen – die es mittlerweile gibt – gerecht zu werden. Besser, als es jede aufwändig geplante und kostenintensiv gebaute Strecke hätte tun können.

Es ist schade, dass niemand entdeckt hat mit wie wenig Aufwand hier viel geschaffen wurde. Es ist schade, dass das Engagement der vielen Einzelpersonen nun wortwörtlich begraben ist und es ist leider mal wieder ein bitterer Beweis dafür, dass viel verloren gehen kann wenn die Uhren der Bürokratie zu langsam ticken.

Hoffentlich ist dieser traurige Samstag Grund genug für diejenigen, die sich in diesem Thema annehemen können, sich dem Thema auch endlich anzunehmen.

Ansonsten ist durch diese Aktion am Samstag nur eins passiert:
Esslingen und auch die gesamte Region verlor ein wenig an Attraktivität.

Allgemein

Informationsseite angelegt

Zur besseren Übersicht und um jedem diese Informationen zugänglich zu machen, gibt es nun hier eine separate Seite zur Information über die Nordschleife und die aktuellen Vorgänge und Aktivitäten.

Das Orga-Team EsNos ist bei Rückfragen und dem Wunsch der Kontaktaufnahme unter info@esnos.de erreichbar.

Allgemein